MAF-Sensoren banner

MAF-Sensoren

Der eher unter der Bezeichnung MAF-Sensor oder Luftmengenmesser bekannte Luftmassensensor besitzt eine sehr wichtige Aufgabe: Er misst die in den Motor einströmende Luftmenge für ein optimales Verhältnis von Kraftstoff zu Luft. Ohne diese Information ist die Motorsteuerung nicht in der Lage, die eingespritzte Kraftstoffmenge präzise zu regeln, was zur Folge hat, dass der Motor im Leerlauf unrund läuft oder im schlimmsten Fall gar nicht. Aber Sie können unbesorgt sein! Wir produzieren bereits seit den 1970er-Jahren OE-MAF-Sensoren. Heute besitzen wir über mehr als 30 Patente im Bereich MAF-Sensortechnologie und Signalverarbeitung und haben über 50 Millionen OE-MAF-Sensoren für mehr als 500 Kundenanwendungen geliefert. Warum entscheiden Sie sich zur Deckung Ihres Teilebedarfs also nicht auch für Delphi?

Innovative OE-Konstruktion

em_15ms

Unsere OE-Kompetenz ist in jedem von uns hergestellten MAF-Sensor enthalten. Unsere Sensoren, die eine geschützte Konstruktion für die Temperaturkompensation aufweisen, erzielen eine ausgezeichnete Leistung über einen breiten Umgebungstemperaturbereich. Sie reagieren schnell auf wechselnde Motorzustände – normalerweise sind weniger als 15 Millisekunden erforderlich, um auf eine 90-prozentige Änderung des Luftstroms zu reagieren. Innovative, doppelte Heizelemente nach spezifischen Angaben tragen dazu bei, eine optimale Leistung, einen niedrigen Verbrauch und verringerte Schadstoffemissionen zu erzielen.

Delphi macht den Unterschied
Über 30 Patente im Bereich MAF-Sensortechnologie
Geschützte Konstruktion für die Temperaturkompensation – für Leistungsfähigkeit in einem breiten Temperaturbereich
Schnelle Reaktion auf wechselnde Motorzustände
Durchfluss- und Kalibriertests nach denselben Anforderungen wie bei den Originalteilen
Innovative, doppelte Heizelemente nach spezifischen Angaben
Als komplette Einheit oder nur als Sonde erhältlich
Vollständige Servicelösung, inklusive modernster Diagnose und technischer Unterstützung

Nach OE-Anforderungen entwickelt und geprüft

em_6000

Durch Prüfung und Kalibrierung nach Vorgaben der Originalhersteller liefern unsere MAF-Sensoren die gleichen präzisen Werte und Luftstromergebnisse wie OE-Produkte. Jeder Sensor wird mittels modernster Schall-Düsenprüfung getestet, wobei für die optimale Kalibrierungsgenauigkeit über 6000 Messpunkte pro Strom erfasst werden. Die Sensoren werden außerdem einem Durchflusstest unterzogen, damit sie dem Originalprodukt in Bezug auf Signalstabilität (Rauschen), Temperaturkompensation (Fähigkeit des MAF-Sensors, den Luftstrom bei einer Temperatur zwischen -30 °C bis 70 °C präzise zu messen) und elektromagnetische Verträglichkeit genau entsprechen.

Niemals generalüberholt

Manchmal ist neu einfach besser. Deshalb wird jeder von uns hergestellte Sensor – ungeachtet dessen, ob mit oder ohne Gehäuse – aus komplett neuen Komponenten gefertigt und niemals generalüberholt. Generalüberholte MAF-Sensoren werden einfach gereinigt und geprüft. Daher werden etwaige Verunreinigungen am Sensor womöglich nicht entfernt, was zur Übermittlung ungenauer Messwerte an die Motorsteuerung führt.

Umweltfreundlichere Technologie durch gehäuselosen Sensor

em_maf_green

Ein Defekt liegt häufig an der Elektronik am Sensorkopf, was bedeutet, dass es nicht immer notwendig ist, das gesamte Teil auszutauschen. Daher haben wir zusätzlich zu unserem vollständigen Sortiment an kompletten Einheiten auch eine Lösung entwickelt, die nur aus der Sonde besteht. Ohne das Kunststoffgehäuse verkörpert diese Sonde eine umweltfreundlichere, kostengünstigere und schnellere Reparaturoption. 

 

Das Komplettpaket

Delphi Technologies bietet Ihnen Zugang zu einemKomplettpaket: zum gesamten Sortiment, modernster DS-Diagnose, einschließlich der Möglichkeit, Live-Daten sowohl im Leerlauf als auch bei Maximaldrehzahl zu betrachten, zu bestimmen, ob der MAF-Sensor die korrekten Daten anzeigt, zu fachmännischer Schulung und Unterstützung sowie fahrzeugtechnische Informationen, wie Verdrahtungspläne, KomponentenPositionen und Anleitungen zu Diagnoseverfahren.