Ignition coil banner

Zündspule

An der grundlegenden Funktionsweise einer Zündspule hat sich zwar nichts geändert, doch sind die an sie gestellten Anforderungen gewachsen. Strengere Abgasvorschriften, weniger Platz im Motorraum und die Forderung nach niedrigerem Kraftstoffverbrauch und höherer Zündspannung – bis zu 45.000 Volt in modernen Kraftfahrzeugen – bedeuten, dass sich die Spulentechnologie stets weiter entwickelt. Als führender OE-Hersteller nimmt Delphi Technologies bei vielen dieser Veränderungen eine Spitzenstellung ein. Mit mehr als 100 Jahren Erfahrung mit OE-Zündanlagen verfügen wir über Fähigkeiten bei der Konstruktion und Modellierung moderner Magneten, die ihresgleichen suchen. Das Ergebnis ist eine effiziente Spulenkonstruktion, die optimale Motorleistung, geringe Abgasemissionen und niedrigen Kraftstoffverbrauch ermöglichen. 

Optimale Drahtlänge

Größere Drahtlängen erzeugen Unterschiede bei der Spannung. Das wiederum erzeugt zusätzlichen Druck, der zu einer Beschädigung der Isolierung und der Drahtbeschichtung führen kann. Daher kontrollieren wir die Länge des Drahts zwischen benachbarten Primär- und Sekundärwicklungen streng. Das Ergebnis? Unsere Sekundärwicklung ist dünner und viel länger als die Primärwicklung, um die erforderliche Magnetkraft für die Spannung zu erzielen, damit der Funke den Spalt zwischen den Zündkerzenelektroden überbrücken kann.

Intelligente Verfahren

Zündspulenwicklungen sollten gleichmäßig verteilt und präzise gewickelt sein. Daher wickeln wir unsere Primär- und Sekundärspulen so gleichmäßig und fest wie möglich, direkt auf einen proprietären Stahlkern. Diese Vorgehensweise hilft dabei, in jeder Drahtwindung ein Maximum an Magnetkraft zu erzielen. Wir wickeln unsere Sekundärspulen zudem in mehr Lagen als viele unserer Mitbewerber, um eine gleichmäßigere Spannungsverteilung und eine zuverlässige Spulenleistung zu erzielen.

Hochwertige Komponenten

Wir setzen nur hochwertige Drähte und Drahtbeschichtungen ein, die Rissen, Nadellöchern und Fehlerstellen widerstehen, die bei anderen Zündspulen häufig zu Ausfällen führen. Ein spezielles Epoxidharz hilft, die Drähte zu isolieren und getrennt zu halten. Lücken im Epoxidharz können die Integrität der Isolierung beeinträchtigen. Deshalb setzen wir eine spezielle Epoxid-Vakuumtechnik ein, um Luftblasen und andere Fehler aus dem Epoxidharz zu entfernen und Innenwölbungen sowie Kurzschlüssen vorzubeugen.

Delphi macht den Unterschied
Über 100 Jahre Kompetenz bei OE-Zündanlagen
Intelligente Zündspulen – vom Originalhersteller konstruiert, entwickelt und gefertigt
Primär- und Sekundärspulen, die für eine optimale Magnetkraft gleichmäßig und fest gewickelt sind
Direktwicklung auf einen proprietären Stahlkern für eine maximale Effizienz
Intelligente Fertigung zur Steuerung der Drahtlängen, damit die Spannung gleich bleibt
Hochwertige Drahtbeschichtung zum Schutz vor Unregelmäßigkeiten, die zum Defekt führen
Moderne DS-Diagnose mit der Möglichkeit, einzelne Spulen zu aktivieren, Zylinder auf Funken zu prüfen, den Zündzeitpunkt einzustellen und die Spulen anzupassen